Um die Funktionalität dieser Internetseite sicherzustellen werden Cookies verwenden! Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem Ausdrücklich zu!

Musical

joomplu:188

Historische Ereignisse, gesellschaftspolitische Thematiken, Wunschdenken und Fantasie bilden die Vorlage für Musicals. Diese Sendung beschäftigt sich mit allen Fassetten dieses Genres. Und den Geschichten dahinter.

Wie in den meisten Sendungen bei uns so können sich auch hier unsere Hörer an der Gestaltung der Sendung beteiligen. Speziell für die Musical-Sendungen haben wir eine Wunschbox eingerichtet in der  Du uns deine Lieblingstitel schicken kannst. Schreibe uns warum du diesen Titel so gerne hörst und welche Musicals deine Favoriten sind. [>>Musical-Wunschbox]


Das Musical:

Unter einem Musical versteht man heutzutage eine  Theaterproduktion mit Gesang und Tanz.

Bis zu dieser Betrachtungsweise durchlebte das Musical allerdings eine bewegte Entwicklung, die bis heute nicht abgeschlossen ist.

Etymologisch ist das Wort Musical nur ein englisches Adjektiv (Bedeutung; musikalisch), welches im eigentlichen Sinne auch als solches verwendet wurde:  „A Musical Drama“, „A Musical Revue“ etc.

Eine eindeutige Definition des Musicals zu geben ist sehr schwierig, da es ein Oberbegriff für eine immense Stilfülle ist und sich stark im Laufe der Jahre entwickelt hat.

Seinen Ursprung hat es wohl schon in der römischen und griechischen Antike gefunden. In der Neuzeit erlebte es einen starken Beliebtheitszuwachs im 19. und 20. Jahrhundert.  In den letzten rund 200 Jahren aber auch die stärksten Veränderungen. Als Ursprung des „modernen“ Musicals gilt das Stück „The Black Crook“ aus London im Jahre 1866. Eine erste große Blütezeit erlebte das Musical in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. Dies lag vor allem an der zunehmenden Konkurrenz durch den Film. Diese Konkurrenz war auch der Anlass für die Entwicklung weg von der reinen Nummern-Show hin zu komplett durchkomponierten Geschichten.

In den 1980er Jahren erlebte das Musical erneut eine Blüte, die bis heute anhält. Als Auslöser wird Andrew Lloyd Webber gesehen.

Interessanterweise scheint das Musical sich aber aktuell zurück zu entwickeln. Zurück zu Revuen und Nummern-Shows. Beispiele hierfür sind die erfolgreichen Stücke „Mamma Mia“ und „We will rock you“.