Um die Funktionalität dieser Internetseite sicherzustellen werden Cookies verwenden! Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem Ausdrücklich zu!

Lucifers Qual

joomplu:228Sehnsucht, Verlangen nach dem den wir so gerne an unserer Seite hätten. Manchmal erfüllt sich die Liebe nicht so wie wir es uns gerne wünschen.

 

Luzifers Qual

 

Vor unendlichen Zeiten hab ich mich verliebt,

und gehofft das meine Auserwählte dies auch sieht.

 

Ich näherte mich ganz vorsichtig und zärtlich ihr,

weil ich mir wünschte sie wäre ganz allein bei mir.

 

Doch alles lag in unseres Vaters Hand,

der meine Auserwählte mit einem anderen verband.

 

Mich überkam rasende Eifersucht,

ich habe diese Verbindung verflucht.

 

Ich ging einen Weg der bestand aus List,

weiß nun wie falsch dies gewesen ist.

 

Ich küsste meine Liebe unter Anwendung von Magie,

das dies nicht funktionieren könnte dachte ich nie.

 

Sie sollte mich lieben, doch meine Liebe wurde verstärkt,

das einen Fehler ich beging, hab ich zu spät erst bemerkt.

 

Ich habe mir entfernt mein liebendes Herz,

konnte nicht mehr ertragen diesen unendlichen Schmerz.

 

Alle haben mich deswegen abgelehnt,

überall werde ich als das Böse erwähnt.

 

Ich konnte nicht anders es war eine Qual,

hatte doch gar keine andere Wahl.

 

Seit tausenden von Jahren wandle ich, in den Schattenseiten nun,

weiß nicht was ich noch kann, für meine Liebe, noch tun.

 

So viel Trauer in mir, doch vielleicht hab ich Glück,

und meine Hoffnung kehrt zu mir zurück.

 

Ich würde gerne wieder gehen ins Licht,

Geliebte kannst du befreien mich nicht?

 

Vielleicht kannst du es einfach mit mir wagen,

dann kann ich endlich, ich liebe dich, zu dir sagen.

 

Alles was seit damals geschah,

brachte ein Verständnis mir nah.

 

Es sollte nicht kommen wie ich es wollte,

doch es kam alles so wie es kommen sollte.

 

© Regine Swoboda