Um die Funktionalität dieser Internetseite sicherzustellen werden Cookies verwenden! Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem Ausdrücklich zu!

Die Fesseln der Angst

Schon so oft fragte ich mich:
wovor fürchtest du dich?
die Antwort blieb lange Zeit offen
und manchmal gab ich auf, auf sie zu hoffen

Doch mit den Jahren
durfte ich langsam erfahren
wo ihr Ursprung lag
und damit auch meine lang ersehnte Antwort kam

die Angst nicht zu genügen
oder etwas falsch zu machen
die Angst zu versagen
was würden dann die anderen sagen

ich lebte nicht mich selbst
sondern was andere von mir wollten
so dachte ich bis jetzt

doch ‚die anderen’ sind nicht ICH
und tragen oft die gleiche Angst in sich
nur erkenne ich dies erst jetzt
weil ich mehr und mehr mich selbst verstehe
und mir nicht mehr so oft im Wege stehe

Ängste sind die größten Fesseln unseres Lebens
und so viele bemühen sich vergebens
sich von ihnen zu befreien
weil sie immer noch glauben
dass andere sie ihnen angelegt
doch sie SELBST haben sich nicht fortbewegt…!

So habe immer ich selbst die Wahl:
ergebe ich mich der Angst
wird sie zur Qual

Doch sie bekommt ihre Macht von MIR
darum sage ich jetzt zu dir:
Lebe wohl, liebe Angst
fortan du woanders deine Fesseln
anlegen kannst!
© B.S.

Brigitte und Ihre Gedichte aus dem Erleben mit Christina Seelchen