Um die Funktionalität dieser Internetseite sicherzustellen werden Cookies verwenden! Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem Ausdrücklich zu!

Sharine O’Neill

Sharine O’Neill

Sharine O’Neill (* 4. November 1966 in Dornbirn, Vorarlberg). Sie ist eine österreichische Sängerin und Songwriterin.
Biographie
Sharine O’Neill feierte mit Ihrem Benefiz-Song Yugoslavia Burns (don’t let those people die), den sie während der Jugoslawienkriege 1999 veröffentlichte, erste kommerzielle Erfolge. Diverse Radio- und Fernsehstationen (ORF) sendeten diesen Song und trugen dazu bei, dass durch die Verkaufseinnahmen die Flüchtlinge des Krieges finanziell unterstützt werden konnten.
Einige namhafte Vorarlberger Musiker wirkten bei Yugoslavia Burns mit, unter anderem Didi Ebster von Roadwork, Ekki Breuss von Orpheus2 oder Kate Bernroider von der Black Horse Country Band. So wurde das Stück von Rolf Aberer, dem „Vorarlberger Jazz Professor“, Toni-Russ-Preisträger 2007, Musikerkollege und Freund von Reinhold Bilgeri arrangiert.
Sharine O’Neill erlernte in früher Kindheit das Akkordeon und unterrichtete das Instrument bereits im Alter von 11 Jahren. Sie war als Musiklehrerin in verschiedenen Vorarlberger Musikschulen tätig.
Danach stieg sie auf die Gitarre um und begann zu komponieren. 1993 gründete sie gemeinsam mit Roland Burtscher (ehemaliger Leadgitarrist der Arizona Country Band) ihre erste Band Goldrush. Bereits im Frühjahr 1994 verließ sie jedoch die Band und konzentrierte sich auf Eigenkompositionen. 1994 nahm sie Songs wie Voodoodoodoohoodoodoowey, Paradise of Sandy Land und Black Lake auf, ohne große kommerzielle Erfolge zu erzielen.
Nennenswerte positive Kritik folgte nach einem Livekonzert in Feldkirch/Vorarlberg bei dem sie gemeinsam mit dem Gitarristen Ekki Breuss (Orpheus2) als Duo auftrat und Eigenpositionen wie A hot summer day oder Songs wie Lost Names, Watching, Time und I’ve met you just around the corner präsentierte.
2010 hat Sharine O’Neill ein neues Weihnachtslied mit dem Titel "Christmas Christmas" veröffentlicht.
2011 produzierte Sharine eine weitere Charity-CD, diesmal zu Gunsten der von der Erbebenkatastophe in Japan betroffenen Menschen . Die „Save our Souls“ Doppel-CD mit den 27 Top Bands aus Vorarlberg verkauft sich nach wie vor gut, da sie eine „Zeitgeistreise“ durch die Vorarlberger Music-Scene darstellt. (die CD ist beim Vorarlberger Roten Kreuz sowie Online bei http://www.imladen.at/1625_DE-Musik-klangfaBrik.htm erhältlich). Sharine´s eigens dafür komponierter  Titel „White Roses“ hat wiederum in verschieden Radiostationen Beachtung gefunden.
Bei der CD Gala Nacht „Save our souls“ Im Vinomnasaal in Ranweil traten 12 Vorarlberger Bands zu Gunsten der Aktion kostenlos auf. Das ganze Projekt wurde durch zahlreiche namhafteVorarlberger Unternehmen gesponsert und durch Radio Vorarlberg unterstützt.
Ins Jahr 2012 startete sie dann mit einem internationalen Projekt welches ausschließlich nur über das worldwideweb produziert wurde. Gemeinsam mit dem irischen Musiker Tony Floyd Kenna, nahm sie dessen Komposition HEY, HEY, HEY, auf. Das im Country Style produzierte Duet ist auf youtube, Musicians Together und vielen weiteren Video Internet Plattformen zu finden. Die Musik wurde in Vorarlberg gemischt und gemastered und auch der Videoclip in Vorarlberg produziert.
Im Mai 2012 wurde von ihr ein Country „Road“ Song mit dem Titel „Highway 95“ veröffentlicht welcher bereits ein paar Tage nach erscheinen über verschiedene Radiostationen in Amerika und  Europa ausgestrahlt wird.
2013 folgte ein sehr aktives Jahr mit Veröffentlichungen von Singles

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Teile diesen Artikel